AS, Sektion Bern, Herbstversammlung

ICT – Schutz kritischer Infrastrukturen und Systeme

Fast 70 Mitglieder fanden den Weg zur Herbstversammlung der Sektion Bern des Unterverbandes AS. Marcus Griesser, Chief Information Security Officer der SBB war unser Gast und Referent.

Zügig wurden die statutarischen Standardtraktanden behandelt. 18 unserer Mitglieder konnten für 40 Jahre Mitgliedschaft im SEV/AS geehrt werden! – Im Leitungsteam besteht immer noch eine Vakanz für eine Vertretung aus dem Bereich Kader. Auf den Aufruf von Präsident Manfred Schaffer meldete sich im Nachgang der Versammlung ein Interessent, der hier mal hineinschnuppern möchte! Super!

Da unser Zentralpräsident Peter Käppler ferienhalber abwesend war, informierte Daniel Froidevaux, Verbandssekretär, über die News aus dem Hause SEV, vor allem über RailFit, inklusive die Manifestation vom 22. November. Dass wir hier wachsam und aktiv bleiben müssen und nicht Ruhe geben dürfen, ist allen klar. Ebenso ist klar, dass wir die Werbeanstrengungen intensivieren müssen, damit wir weiterhin die Macht der Mitglieder im Rücken haben!

Zum Abschluss gab Marcus Griesser, Chief Information Security Officer (CISO) der SBB mit einem interessanten Referat einen Einblick in den Schutz kritischer Infrastrukturen und Systeme bei den SBB. Was nötig ist, damit z.B. der dichte Zugsverkehr überhaupt bewältigt werden kann, (Energie, Sicherungsanlagen), wird immer komplexer und damit wird auch das «Gesamtsystem Bahn» empfindlicher. ICT-Security ist ein kontinuierlicher Prozess, der mehrere Faktoren (Prozesse, Technik, ICT-Betriebsmodelle, aber auch den Menschen) einschliessen muss, damit ein gutes Sicherheitsniveau erhalten werden kann. Die sichere und zuverlässige Bahn von einst wird dies auch in Zukunft sein!

Der Stehlunch nach der Versammlung bot Gelegenheit, sich beim Essen auszutauschen und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Mathias Schmid

Kommentar schreiben