Zukunftsmodelle SBB – Information aus erster Hand

Fast 70 Mitglieder konnte Präsident Manfred Schaffer zur Herbstversammlung der Sektion Bern des Unterverbandes AS begrüssen! Gast und Referent war Jean-Claude Bonny aus dem Projekt «Zukunftsmodelle der SBB».

Unsere «40-Jährigen»

Die statutarischen Standardtraktanden wurden zügig behandelt. Der Vorstand hat einen Rücktritt zu verzeichnen: nach jahrzehntelanger Vorstandstätigkeit unter anderem als Werbeverantwortlicher trat Markus Bürk zurück. Zudem verstarb im Sommer René Zedi, langjähriger Präsident des VPV Zentralschweiz und seit der Fusion Sekretär der AS-Sektion Bern. Leider konnte für diese Beiden noch kein Ersatz gefunden werden. Wer Interesse hat, ist gerne zum Mitmachen eingeladen; auch mal nur zu schnuppern ist möglich! René Zedi und Werner Amrein müssen zudem auch in der GAV-Konferenz ersetzt werden; zudem benötigen wir auch Ersatzdelegierte, falls Delegierte verhindert sind. Manfred Schaffer und Markus Bürk stellten sich als Delegierte zur Verfügung, Patrick Kauer, Martin Bitter und Hanspeter Roos als Ersatzdelegierte. Alle fünf wurden einstimmig gewählt. Auch durften 23 Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft im SEV geehrt werden.

Zentralpräsident Peter Käppler informierte über die aktuellen Projekte seitens des SEV und des Zentralvorstandes AS. Hier sind vor allem die letzte Ankündigung der SBB über das Programm RailFit 2030 zu erwähnen. Dieses Programm dürfte noch einigen Diskussionen auslösen! Auch die Verordnung über die Zeitaufschreibung ist nicht einfach so umzusetzen. Daneben müssen auch der SEV und die Unterverbände ihre Präsenz bei den Mitgliedern zeigen. Vertrauensleute sind dabei unverzichtbar, und zu diesem Netz muss Sorge getragen werden! Nach wie vor suchen auch wir weitere Vertrauensleute für den AS Bern.

Markus Bürk informierte als seine letzte Amtshandlung als Vorstandsmitglied über die am 30. November stattfindende Werbeaktion, und stellte gleichzeitig seien Nachfolger, Joel Jufer, vor. Es geht nicht nur darum, neue Mitglieder zu gewinnen; ebenso wichtig ist die Pflege des Kontaktes und die Wertschätzung zu den Bestehenden! Gerade im Hinblick auf die geplante «Schlankheitskur» ist ein guter Organisationsgrad des Personals wichtig.

Höhepunkt der Versammlung war das Referat von Jean-Claude Bonny über die Zukunftsmodelle der SBB. Dass das Personal daran interessiert ist, bewiesen die zahlreichen Fragen, die Jean-Claude Bonny beantworten musste – nicht nur zum Modell «Priora», das uns am meisten betrifft; sondern auch zu den anderen Modellen. Wir erwähnen hier gerne auch die Infobroschüre der SBB. – Und auch das Votum eines anwesenden Pensionierten soll nicht vorenthalten bleiben: Geht die Pensionierung aktiv an! Besucht Vorbereitungskurse, holt rechtzeitig Infos bezüglich Finanzen bei PK, Bank, etc. ein, diskutiert mit allen beteiligten Personen, inklusive Partner(in) - dann kommt es gut!

Der Stehlunch nach der Versammlung bot Gelegenheit, sich beim Essen auszutauschen und den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Mathias Schmid

Impressionen

Kommentar schreiben