Herbstversammlung AS Ost 2018

Die Teilnehmer der Herbstversammlung 2018 treffen sich bis 13.30 Uhr vor dem Eingang zur SBS-Werft in Romanshorn. Die Mitglieder erwartet eine fachkundige Führung durch die diversen Arbeitsstationen der Werft. (Mechanik, Malerei, Schreinerei etc.) Seit 2007 ist die SBS eine selbstständige Firma. Sie muss sich gegen die Werften in Deutschland und Oesterreich behaupten. Alle 4 Jahre werden die Schiffe in der grossen Werfthalle grundsaniert.

Um 16.00Uhr begrüsst der Präsident Marco Huber alle 66 Teilnehmer und Gäste zur Herbstversammlung im «Brüggli», Romanshorn. Er überbringt Grüsse von Edith Graf-Litscher und Peter Peyer. Clemens Cola hat die Versammlung organisiert. Er stellt die Institution «Brüggli» kurz vor.

Als Stimmenzähler werden Michele Corleto und Stefan Waldispühl gewählt. Diana Oertig erläuterte das Budget für 2019. Es wurde einstimmig angenommen. Andrea Pace berichtete von Besuchen auf den Dienststellen und der BZ Ost. Im Jahr 2019 wird der SEV 100 Jahre alt. Andrea gibt einen Abriss über die geplanten Events dazu. Nachher stellt er das neue SEV-Logo vor. 

Diana und Marco ehren die Mitglieder mit 25,40 und 45 Jahren SEV-Mitgliedschaft.

25 Jahre SEV:
Martin Caldara

40 Jahre SEV:
Clemens Cola, Markus Hess, Markus Werder

45 Jahre SEV:
Willi Bühler, Heinrich Weber, Stephan Gerber, Ueli Debrunner, Marcel Mathis, Alexander Niedermann, Peter Zbinden, Heinz Dätwyler

Der ZP, Peter Käppler erstellt ein Gruppenfoto aller Jubilare.

Anschliessend erläutern Arne Hegland und der ZP die einzelnen Punkte des neuen GAV.

Marco dankt allen Referenten, dem Zentralsekretariat in Bern sowie allen RS für die gute Zusammenarbeit im 2018. Allen Mitgliedern des SEV dankt er für ihre Treue zur Gewerkschaft. Er ermuntert sie zur aktiven Mitarbeit im SEV.

Nächste Mitgliederversammlung des AS Ost: Montag 18. März 2019

Kommentar schreiben